FANDOM


Hans-Erik Wennerström ist der Gegenspieler von Mikael Blomkvist in Verblendung.

VerblendungBearbeiten

Symbolisch steht Wennerström für die finanzielle Korruption. Das Buch, das Mikael am Ende des Romans über ihn schreibt trägt den Namen "Der Mafia Banker". Wennerström wird in einer spanischen Wohnung drei mal in den Kopf geschossen, nachdem Lisbeth die Kontrolle über sein Konto auf den Cayman Inseln übernimmt und er in Folge dessen seine Schulden bei einem kolumbischen Kartell nicht bezahlen kann.

Am Ende der Verfilmung begeht Wenneström Selbstmord.

BeziehungenBearbeiten