FANDOM


Alexander Zalachenko ist Salanders Vater und ein Meisterverbrecher. Er ist ein ehemaliger russischer Spion, der in den 70er Jahren nach Schweden übergelaufen war. In Schweden wurde er Vater von 2 Kindern, Lisbeth und Camilla. Er hat Salanders Mutter, Agneta, nie geheiratet, ist jedoch regelmäßig zu ihr zurückgekehrt, um Sex mit ihr zu haben oder sie zu verprügeln.

Frühes LebenBearbeiten

Zalachenko wurde in den 40er Jahren in Stalingrad geboren und wuchs als Waise auf, da seine Eltern im zweiten Weltkrieg ums Leben gekommen waren. Er wuchs im russischen Militär auf. Als er nach Schweden überlief, änderte er seinen Namen zu Karl Axel Bodin. Es heisst, dass Schweden das Land seiner Wahl war, weil sich dort wenige Juden aufhielten.

VerdammnisBearbeiten

HintergrundgeschichteBearbeiten

Burn

Mit zwölf Jahren übergoß Lisbeth Salander Zalachenko mit Benzin und zündete ihn an, nachdem er ihre Mutter brutal verprügelt hatte. In Folge der Verbrennungen musste ihm ein Bein amputiert werden.

GegenwartBearbeiten

Mikael Blomkvist ist auf der Spur einer neuen Geschichte. Lisbeth, die seinen Computer überwachte ist, als sie von den brutalen Verbrechen liest, besessen davon, die Täter zu fassen und beginnt ihre eigene Jagd. Die Spur führt zu Zala, einem mysteriösen Untergrund Gangsterboss, der eine Neigung dazu hat, Frauen zu foltern.

In der selben Zeit heuert Salanders sadistischer Betreuer, Nils Bjurman, Zalachenko an, um Lisbeth zu ermorden.

VergebungBearbeiten

In Vergebung wird Zalachenko mit einem Schuss in den Kopf getötet.

BeziehungenBearbeiten